Sonntag, 19 Mai 2019
Notruf : 112

Einsatzzahlen um 15 Prozent gestiegen, Weitere Umsetzung des Brandschutzbedarfsplanes

„Die Feuerwehr ist die größte Abteilung der Stadt Bad Bentheim, die ehrenamtlich ihren Dienst an der Allgemeinheit vollzieht und dieser Dienst ist für die Gesellschaft von besonders großer Bedeutung,“ sagte 1. Stadtrat Heinz – Gerd Jürriens auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bentheim im Feuerwehrhaus in Gildehaus und zeugte zusammen mit Kreisbrandmeister Uwe Vernim große Anerkennung für die Leistung der Mitglieder der Feuerwehr. Laut dem Jahresbericht des Stadtbrandmeisters Wilfried Baltruschat leisten 126 aktive Kameraden/innen in der aktiven Einsatzabteilung, 47 in der Jugendfeuerwehr, 31 in der Alters – und Ehrenabteilung der Ortsfeuerwehren Gildehaus und Bad Bentheim sowie 27 im Spielmannszug der Frewiwilligen Feuerwehr Bad Bentheim e.V.ehrenamtliche Arbeit. Alarmiert wurde zu insgesamt 149 Einsätzen , aufgeteilt in 47 Brandeinsätze, 76 Hilfeleistungen sowie 26 Blinde Alarme. Die Einsatzzahlen steigerten sich im Vergleich zum vergangenen Jahr um 15 %.
An 52 Lehrgängen sowie an den im 14 – tägigen Rhythmus stattfindenden Dienstabenden wurde in Theorie und Praxis aus – und weitergebildet. Insgesamt wurden 9465 Dienststunden geleistet. Die Wettbewerbsgruppe der Ortsfeuerwehr Bad Bentheim belegte unter der Leitung von Gruppenführer Matthias Hagerott beim 15. Landesentscheid in Klein Meckelsen einen guten 17. Platz. Beide Ortsfeuerwehren sowie der Spielmannszug unterstützten die Stadt beim Großen Zapfenstreich, der Abschlussveranstaltung beim Stadtschützenfest. Noch in diesem Jahr wird die Ortsfeuerwehr Gildehaus einen Gerätenwagen Logistik 2 sowie im nächsten Jahr ein Tanklöschfahrzeug 4000 erhalten. Bei der Ortsfeuerwehr Bad Bentheim laufen die Planungen für die Anschaffung eines mittleren Löschfahrzeugs sowie eines Einsatzleitwagen. Somit wird der erstellte Brandschutzbedarfsplan weiter umgesetzt. Nach der Protokollverlesung durch Schriftführers Holger Buttler sowie der Verlesung der Jahresberichte durch Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Freiher, Stadtsicherheitsbauftragter Jürgen Reinink und Ortsmusikzugführerin Anna – Catharina Pitz wurden Julian Backs, Matthias Hagerott und Benno Leusenkamp zum Oberlöschmeister, Georg de Leve zum Hauptlöschmeister, Frank Hengstmann und Holger Kerkhoff zum Brandmeister sowie Stefan Reimann zum Oberbrandmeister befördert. Geehrt wurden Stefan Freiherr, Marcus Haverland und Jörg Immink für 25 – jährige , Gerhard Kerkhoff und Karl Vahle für 50 – jährige sowie Hermann Wunder für 60 – jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Norbert Thannhäuser wurde für seine 40 – jährige Mitgliedschaft im Spielmannszug geehrt.


Foto: Feuerwehr Bad Bentheim