Donnerstag, 24 Mai 2018
Notruf : 112

Warum sind Rauchmelder so wichtig?

Rauchmelder funktionieren ähnlich wie ein Frühwarnsystem, das heißt: Schon unmittelbar im Entstehen eines Brandherdes in Deiner Wohnung, greift der Schutz des Rauchmelders. Bereits eine kleine Menge gefährlichen Rauchs – zum Beispiel durch eine umgekippte Kerze – reicht, um das Alarmsignal auszulösen. Somit informiert dann die Sirene des Rauchmelders alle, die das akustische Signal im Umkreis hören können. Im Gegensatz zu einer Brandmeldeanlage, sind Rauchwarnmelder NICHT mit einem integrierten System ausgestattet, dass nach einiger Zeit auch gleich die Feuerwehr informiert.

 

Dein Rauchmelder schlägt Alarm – was nun?

Hinweise für korrektes „menschliches“ Verhalten im Brandfall findet man zum Beispiel auf einer Merkliste, die in vielen öffentlichen Gebäuden hängt und auch für den privaten Haushalt gelten:

  1. Ruhe bewahren
  2. Feuer der 112 melden
  3. In Sicherheit bringen
  4. Löschversuch unternehmen

 

Wenn die Feuerwehr oder die Polizei unter den allgemein bekannten Rufnummer 112 oder 110 kontaktiert wurde, stellen diese Dir wahrscheinlich folgende Fragen, die Du im Idealfall beantworten kannst:

  1. Was ist passiert?
  2. Wie viele sind betroffen oder verletzt?
  3. Wo ist etwas passiert?

 

Weitere Informationen zum Thema Rauchmelder findest du HIER