Mittwoch, 8 Dezember 2021
Notruf : 112

H3 – Gestrandeter Zug

Datum: 5. Oktober 2017 um 17:29
Dauer: 4 Stunden 11 Minuten
Einsatzort: Am Bahnhof, Bad Bentheim
Mannschaftsstärke: 43
Fahrzeuge: ELW, TLF 16/25, LF 20, RW, LF 8, HRB 32, MTF
Weitere Kräfte: DB Notfallmanager, DRK Kreisverband Grafschaft Bentheim e.V., DRK OV Bad Bentheim & Gildehaus e.V., Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim


Einsatzbericht:

400 Reisende saßen durch den Sturm „Xavier“ in Bad Bentheim fest

Für den Intercity 147 war war am 05.10.2017 gegen Nachmittag in Bad Bentheim Schluss. Sturmtief „Xavier“ hat den Zugverkehr in Norddeutschland lahmgelegt. Viele umgestürzte Bäume haben Oberleitungen zerstört und Äste auf den Gleisen mussten entfernt werden. Der IC von Amsterdam Richtung Berlin stoppte somit in Bad Bentheim und konnte nicht weiterfahren. Die rund 400 Gäste sind in der Turnhalle am Burg-Gymnasium in Bad Bentheim untergekommen.
Damit alle Fahrgäste trocken und sicher zur Notunterkunft gelangten, beförderten wir sie mithilfe unseres gesamten Fuhrparks zum Forum. Am Forum wurde durch uns zur Sicherheit der Außenbereich ausgeleuchtet, sodass sich beim Aussteigen aus den Fahrzeugen niemand verletzt. Im Forum unterstützen wir das DRK bei der Betreuung der Fahrgäste, viele Fragen der Fahrgäste mussten hier in verschiedenen Sprachen beantwortet werden. Im Bereich der Sporthalle des Gymnasiums wurden Feldbetten aufgebaut, auch hierbei unterstützten wir die Kolleginnen und Kollegen des Deutschen Roten Kreuz.
Nachdem sich alle Fahrgäste im Forum eingefunden hatten, gab es eine Ansprache durch unseren Ortsbrandmeister Martin Nyenhuis über den weiteren Verlauf am Abend und in der Nacht. Nachdem das Essen für die Fahrgäste eingetroffen war und genug Personal von den umliegenden DRK Ortsvereinen vor Ort war, rückten wir wieder ab.


Foto: Feuerwehr Bad Bentheim & Grafschafter Nachrichten