Dienstag, 20 August 2019
Notruf : 112

Neues Führungsduo gewählt

Ryan Lenz Jugendfeuerwehrmann des Jahres

Sebastian Fischer ist auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bad Bentheim zum neuen Jugendfeuerwehrwart und Marcel Teichert zu seinem Stellvertreter gewählt worden.  Der amtierende Jugendfeuerwehrwart Michael Trapp hatte sich nicht zu einer erneuten Wahl aufgestellt. Ihm wurde für seine sechsjährige erfolgreiche Tätigkeit der Dank ausgesprochen und ein Präsent überreicht.

Laut dem Jahresbericht von Michael Trapp besteht die Jugendfeuerwehr Bad Bentheim aktuell aus 24 aktiven Mitgliedern sowie 12 Betreuern. Anfang 2018 wechselten zwei Jugendliche in die aktive Wehr, 5 Jugendliche haben die Jugendfeuerwehr durch Austritt verlassen, jedoch konnte man erfreulicher Weise drei Neuaufnahmen verzeichnen. Insgesamt wurden 61 Gruppenstunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 41 Gruppenstunden allgemeine Jugendarbeit geleistet. Im vergangenen haben vier Jugendliche die Jugendflamme 1, zehn Jugendliche die Jugendflamme 2, und sieben Jugendliche die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erhalten. Die Betreuer der Jugendfeuerwehr haben, zusätzlich zu Ihrem aktiven Dienst, 392 Stunden für die Jugendfeuerwehr geleistet. Wie in jedem Jahr beteiligte man sich an zahlreichen Veranstaltungen wie z.B. am Tag der sauberen Landschaft. Der jährliche Preis „Jugendfeuerwehrmann des Jahres“ für besondere Dienstbeteiligung erhielt, wie auch schon 2016 an Ryan Lenz. Dieses hatte in der Chronik der Jugendfeuerwehr Bad Bentheim noch kein Jugendfeuerwehrmitglied geschafft. Mit Luca Beckhaus und Finn Immink wurden 2 Mitglieder in die aktive Einsatzabteilung verabschiedet. Da noch weitere 4 Mitglieder im Laufe des Jahres übertreten werden, sucht die Jugendfeuerwehr Bad Bentheim Nachwuchs. Interessierte ab 10 Jahre können sich beim neuen Jugendfeuerwehrwart Sebastian Fischer unter der Nummer 05922/769940 melden oder bei den alle 2 Wochen donnerstags (nächster Termin 14.02.2019) stattfindenden Übungsdiensten vorbeikommen. In ihren Grußworten bedankten sich Ordnungsamtsleiter Heinz Gerd Bökenfeld, Stadtbrandmeister Wilfried Baltruschat, Ortsbrandmeister Martin Nyenhuis sowie der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart und Stadtjugendfeuerwehrwart für die hervorragende Jugendarbeit und die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.


Foto: Feuerwehr