Montag, 12 November 2018
Notruf : 112

Magistratsübung in Gildehaus

Am Samstag, den 13.10.2018 fand die Magistratsübung unter den Augen erfreulich vieler Ratsmitglieder der Stadt Bad Bentheim zusammen mit der Ortsfeuerwehr Bad Bentheim und Gildehaus sowie dem DRK OV Bad Bentheim / Gildehaus bei der Firma Heinrich Beckmann in der Euregiostraße statt.

Gegen 14:30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Gildehaus, die Ortsfeuerwehr Bad Bentheim und der DRK OV Bad Bentheim / Gildehaus alarmiert.

Folgendes Szenario hatte Georg de Leve, Zugführer der Ortsfeuerwehr Gildehaus, ausgearbeitet:

Bei beginnenden Reinigungsarbeiten im Bürotrakt bemerkte eine Mitarbeiterin eine zunehmende Verqualmung im Gebäude. Bei der Suche nach der Ursache entdeckte sie im westlichen Teil des Büros einen bereits ausgebreiteten Brand im Besprechungsraum. Aufgrund von eingeatmeten Rauchgasen wurde die Mitarbeiterin bewusstlos, zudem konnte von mehreren Personen im Gebäude ausgegangen werden.
Zwei Mitarbeiter, die damit beschäftigt waren Gerüste, Paletten und Container auf dem Lagerplatz umzusetzen, vernahmen Rauch aus dem Bürotrakt und bemerkten den Brandausbruch. Durch die entstandene Hektik unterlief dem Radladerfahrer ein folgenschwerer Fahrfehler, wodurch sein Kollege eingeklemmt wurde.

Die Aufgaben der Ortsfeuerwehr Gildehaus bestanden aus Menschenrettung unter Pressluftatmern, Brandbekämpfung und die Herstellung einer Wasserversorgung.

Die Ortsfeuerwehr Bad Bentheim war zuständig für die Menschenrettung mit Hilfe der Hubrettungsbühne, Brandbekämpfung und technische Hilfe auf dem Lagerplatz.

Der DRK OV Bad Bentheim / Gildehaus richtete die Verletztensammelstelle ein und versorgte die Verletzten.

Die Zusammenarbeit der Organisationen und beiden Feuerwehren funktionierte hervorragend, dies hob auch der Bürgermeister der Stadt Bad Bentheim, Dr. Volker Pannen, in der anschließenden Manöverkritik im Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Gildehaus hervor.

An dieser Stelle möchten wir der Firma Heinrich Beckmann nochmals herzlich für die zur Verfügungstellung des Übungsobjektes bedanken.

Text: OF Gildehaus


Foto: O. Loh